Springe zum Inhalt

Soziale Teilhabe

Unterstützung im Verein
"Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt"

Im Land Sachsen-Anhalt startete im Januar 2016 ein neues Programm "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt". Dieses Programm wurde durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales neu gestartet. Das Jobcenter Halle ist eines von rund 105 Centern in Deutschland, welche für dieses Programm ausgewählt worden sind. Das bedeut für Halle 300 Plätze in diesem Programm, welches vergleichbar ist mit dem Bürgerarbeiter aus den Jahren 2012 bis 2014.
Erfreulich für uns als Verein ist, dass wir aus diesem Programm drei Stellen zugesprochen bekommen haben.
Damit können wir seit Januar den Fahrdienst und den Begleitservice für Menschen mit Behinderung absichern.

Für diese Stelle haben wir Tino Radke gewinnen können.

Aufgaben

  • Er ist seit Januar 2016 für den Fahrdienst und den Begleitservice verantwortlich.
  • Er kümmert sich um die Vereinsräume zum Beispiel Reinigungsaktionen organisieren.
  • Aufbau und die Verantwortung für Arbeitsgruppen:
    zum Beispiel die schon lange geplante Holzbastelgruppe.

Anforderung und Gebühr

  • Die Anforderung eines Einsatzes von Tino erfolgt über Jörg Hanke. Bitte meldet euch bei ihm für die Organisation eines Einsatzes.
  • Da für die Stelle des Mitarbeiters vom Verein Eigenmittel zur Lohnabrechnung aufgebracht werden müssen, erfolgt der Dienst gegen eine Gebühr von 1,00 Euro pro Einsatz.
  • Die Abrechnung der Gebühr für die Nutzung des Vereinsautos erfolgt weiterhin über Daniela mittels einer Rechnung.

Als weitere Mitarbeiter für den Verein konnten wir Herrn Ralph Rutkowski ab Februar 2016 und Oliver Degen ab April 2016 gewinnen.

Aufgaben

  • Beide kümmern sich maßgeblich um die Barriereampel.
    Oliver Degen hat zudem diese neue Internetpräsenz aufgebaut.
  • Als Vertreter von Tino kann Ralph Rutkowski auch den Fahr- und Begleitdienst übernehmen.

Der Vorstand freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern und steht für Fragen zu diesem Programm gern zur Verfügung.

Zeitgleich möchte der Vorstand sich bei allen Vereinsmitgliedern bedanken, die seit der letzten Bürgerarbeit den Fahrdienst und Begleitservice abgesichert haben und einen beträchtlichen persönlichen Zeitrahmen dem Verein zur Verfügung gestellt haben und somit äußerst zuverlässig unter anderem Johannes Kluck betreut haben.

Namentlich aufführen möchten wir an dieser Stelle Kerstin Neumann und Peter Stephan. Vielen Dank für euer Engagement.